Traffic, die Seele jedes Unternehmens! Die Top 5 Strategien für freien Traffic!

Inhaltsverzeichnis

Die Grundlagen (Essentials) des Internetmarketings einfach erklärt!

  1. Was ist eigentlich Marketing? Was verstehen wir unter dem Begriff und warum ist es so wichtig die Zusammenhänge zu verstehen und an zu wenden! Marketing MTP
  2. In erster Linie sind es Mittel und Wege um seine Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten! Man muss sich verkaufen können! Der Profi erklärt, wie es mit dem Verkauf funktioniert.
  3. Wenn wir in der Geschichte einmal etwas zurück gehen, in eine Zeit ohne Internet, dann wurde Marketing auf ganz normalem Weg betrieben. Heute nennt man diese Form Offline  Marketing. Wir bieten unsere Waren auf dem Markt an und mit Hilfe von Postern, Werbeplakaten und Probierständen (Reziprozität) machen wir uns bekannt. Ein Punkt in dieser Erläuterung ist aber auch in der Neuzeit sehr wichtig!

Wir gehen zum Markt um unsere Produkte zu vermarkten, zu verkaufen! In dem Buch “Expert Secrets” von Russell Brunson wird dieser Weg sehr deutlich und für Jedermann verständlich (Russell Brunson Erfinder von ClickFunnel) beschrieben. Das Gehen zum Markt ist eine sehr wichtige Erkenntnis. In der heutigen Zeit des Internets gehen viele Marketer davon aus, das der Kunde zum Produkt kommt! Dies ist eine fatale Fehleinschätzung. Heute verwendet man dafür die digitale Welt und Vielfalt. Funnel in deutsch Trichter werden genutzt um die Vielzahl der Onlinebenutzer zu ihren Interessen zu lenken und zu zahlenden Kunden zu machen. 

Nicht der Kunde kommt zum Produkt, sondern der Anbieter muss mit seinem Produkt zum Kunden gehen! Heute bezeichnet man dies als Zielgruppen Definition.

In Vielen Foren und Blogs wird immer wieder auf diesem Thema rum geritten und ja, es ist eines deiner wichtigsten Aufgaben, deinen Wunschkunden genau zu definieren!

Wenn Dir das nicht bewusst ist, streust Du deine Produkte mit der Gießkanne ins Netz und hast dabei vergessen deine Wassereimer aufzustellen um Geld zu verdienen. Selbst Profis die schon lange im Netz tätig sind begehen diesen fatalen Fehler!

So wie früher der Händler genau wusste was sein Kunde wünscht, welche Vorlieben er besitzt, was er am liebsten isst, trinkt, sich kleidet, muss man heute seine Wunschkunden Definition beherrschen. Also muss ich zum Markt gehen. Heute wird dies als Marktforschung beschrieben und dafür bietet das Internet viele Tools und Wege an, die es früher so nicht gab.

Keyword Analyse

Um also zu erfahren, was dein Wunschkunde möchte, nutzt Du die  Mittel von Google Webmasters und suchst im Netz nach den Wünschen!

Du musst Dir angewöhnen, nicht von dir auszugehen, sondern Dich in deinen Wunschkunden hinein zu versetzen!  Sehr viele Blogartikel rund um das Thema Internetmarketing. Von Menschen geschrieben und beschrieben wie es geht.

SEO Search Engine Optimization

Keyword Analyse und SEO sind im Grunde genommen ein Zweig der Website Optimierung. Es gibt das Tool YOAST SEO um für die Suchmaschinen gefunden zu werden.

Also zuerst suchen mit Keyword Analyse und dann deine Texte ( Content) mit den Keywords bestücken und bei YOAST SEO eintragen.

Guter Content beinhaltet ca. 2 % der Keywords. Schreibe jedoch nicht für KI ( künstliche Intelligenz ) sondern für Menschen. Die Suchmaschinen arbeiten mit Algorithmen. Der Mensch ist aber Dein Kunde und nicht die Suchmaschine!

Upsell Downsell Funnel Was ist das?

Du erstellst eine Website auf der Du dein Produkt vorstellst und es dem Kunden anbietest. Die hohe Schule oder auch die hohe Kunst des Internetmarketings besteht darin, erst den Kunden zu ködern ( so wie der Händler auf dem Markt die Probierschale hinstellt). Deine Probierschale ist ein kostenloses  Produkt. Heute bezeichnet man dies als Leadmagnet.  Die hohe Kunst kannst Du mit einem Funnel ( zu deutsch Trichter) erreichen.

FunnelCockpit ein Produkt zum Erstellen Deiner Trichter.  Wenn Du deinen Funnel einrichtest Benötigst Du eine knackige Überschrift die deinen Zielkunden neugierig macht. Zum Beispiel Abnehmen ” in 12 Wochen zur Traumfigur” oder ” In sieben einfachen Schritten zum Erfolg” oder ” In 30 Tagen das Gesicht deiner Branche sein!”

Wem das alles zu kompliziert ist, der nutzt eine Agentur.

In deinem Funnel muss du unter dem Leadmagneten einen Button einfügen und deinem Wunschkunden darauf hinweisen diesen auch zu klicken. So banal das klingt aber der Call to Action wird oft nicht eingesetzt und damit verpasst Du die Chance Geld zu verdienen!

Wenn das erfolgreich eingerichtet ist und der Kunde kauft, kommt es zum Upsell. Ein Upsell ist ein weiteres Produkt von Dir oder im Affiliatemarketing ein Partnerprodukt. Klickt er dieses weg und will deine Seite verlassen, dann erscheint zu einem günstigeren Preis noch ein Downsell Produkt. Will er dies auch nicht, versiehst Du deine Seite noch mit einem Counter ( Zähler) der die Zeit rückwärts zählt und nach einer vordefinierten Zeit erscheint dann ganz unten der “Nein Danke” Link. Diesen musst Du setzen, wenn Du deinen Kunden nicht verprellen willst.

Deine Struktur deiner Angebote sinnvoll gestalten
  • Stelle Dir eine Treppe vor. Auf der ersten Stufe befindet sich Dein Leadmagnet den Du kostenlos anbietest und den Du mit einem Formular versiehst, über das sich Deine Kunden mit Name und e-Mailadresse anmelden können und dein Produkt downloaden. Nun kommt die zweite Stufe. Hier definierst Du dein Produkt mit einem moderaten Preis. Nicht zu billig aber auch nicht zu teuer! 
  • Die dritte Stufe beinhaltet das nächste Produkt und der Preis steigt!
  • Die vierte Stufe kann dein Endprodukt beinhalten. Wenn Du ein Coach bist, empfiehlt sich eine Mitgliederseite mit Abo
  • Diese Stufen kannst Du nun miteinander in deinem Funnel verknüpfen. Upsell, Downsell, Cross Sell

Je nach Angebot und Nachfrage kann nun mit verschiedenen Preisen getestet werden.

Reziprozität

Ein schwieriger Begriff mit einer Psychologischen Wirkung. Dieser Begriff bedeutet nichts anderes als Dankbarkeit zeigen. Du bekommst etwas geschenkt und jetzt stehst Du dem Schenkenden in der Schuld! Dies geschieht mit dem Leadmagneten!

URL Shortener

Was verbirgt sich dahinter? Damit pfiffige Internetnutzer nicht sofort erkennen, was sich hinter einem Partnerlink verbirgt, setzt man URL Shortener ein. Shortener steht für kürzen! TinyUrl, YOURLS als WordPress Plugin, Google Shortener sind nur ein paar Empfehlungen. 

Der Hit in der Szene sind Barcodes! Einige Shortener bieten diese Möglichkeit an. Aus Deinem Link wird ein Barcode erstellt und Deine Kundschaft scannt diesen mit dem Smartphone ein und ist sofort auf der Anbieterseite!

Content Verkaufstexte

  • Alles dreht sich um den Verkauf! Copywriting ist so ein neuer Begriff und bedeutet nichts weiter als Verkaufstexte schreiben oder anders gesagt, es ist Deine Verpackung für Dein Produkt.
  • Die Heldensaga ist ein zwingender Weg  um dein Produkt zu verpacken
  • Gut
  • Böse
  • Konflikt
  • Wunschziel
  • Deine Transformation auf diesen Weg beschrieben führt zum Erfolg

Wer Marketing studiert, wird mit einer Formel konfrontiert AIDA ( Aufmerksamkeit, Interesse wecken, Desire, Aktion).

Im Copywrinting gibt es mittlerweile eine ähnliche Formel AIVÜH ( A= Aufmerksamkeit erzeugen, I= Interesse wecken, V= Verführung erzeugen, Ü= Überzeugung erstellen, H= Handlung aufrufen)

Dies ist nun ein kurzer Abriss über ein Thema der Neuzeit.

Podcast

Werde zum Redakteur deines Produktes. In Podcast kannst Du Dich als Experte deiner Branche präsentieren und deine Dienstleistung vorstellen. Hierbei kann man genauso vorgehen, wie man es von Radiosendungen kennt. Interesse wecken, eine lockere Umgebung schaffen und deine Fans begeistern.

Webinar

Nun geht es zur nächsten Stufe der Vorstellung deiner Produkte. Du erstellst ein Webinar und wirst so langsam aber sicher zur Rampensau. Als Anfänger wählt man eine Präsentation mit gesprochenen Erläuterungen zu deinem Produkt. Hierbei ist ein wesentlicher Faktor deiner Präsentation, die Psyche. Es gilt sowohl das AIDA als auch das AIVÜH Prinzip.

Hierzu bedarf es einiger Übung und eines genauen Ablaufplanes. Übung macht den Meister.

Zoom

Jetzt bist Du die Rampensau, Du stehst auf der Bühne für alle Beteiligten sichtbar und präsentierst Dein Produkt. Dies ist die hohe Kunst der Vermarktung. Steve Jobs, der Gründer von Apple beherrschte diese Form in Perfektion. Bevor er die Bühne betrat, testete er alle seine Folien mehrfach, bis er der Meinung war, jetzt ist es perfekt. Mit diesem Tool kannst Du Dir den Ablauf einfacher gestalten.

Barcode einsetzen

Hier mal eine Strategie die sich in der heutigen Zeit der modernen Technik etabliert hat. Die Verwendung von Barcodes. Diese Form der Verbindungswahl ist nicht neu, aber in Kombination mit einem geschriebenen Buch und den darin enthaltenen Inhalten zur Verlinkung um an weiteres Wissen zu gelangen, ist schon fast genial. Das Buch ist schon durch seinen Titel ein Aufreißer  und wenn man es in der Hand hält und ist begeistert vom Inhalt und will unbedingt mehr wissen. Dann bleibt einem nichts anderes übrig als sein Smartphone zu zücken und den Barcode ein zu scannen. Links die man eintragen könnte um sich vorab zu informieren, gibt es NICHT!

Diese Seite reicht nicht aus, um all das gesammelte Wissen um das Thema Marketing zu präsentieren.  In meinem Beitrag ” wie sie in 30 Tagen ihre Online Sichtbarkeit erstellen” habe ich einige Literodesatur Empfehlungen hinterlegt!


Dein Messenger Funnel fix und fertig mit Produkt

Du kannst mit diesem Messenger Funnel innerhalb von 30 Minuten deine erste Einnahmen generieren.

Wie Du mit dem Lesen dieser Anleitung Dein Leben zum Erfolg führst!

Mein Geschenk für Dich ( Sie )! Einfach unten auf den Link klicken und downloaden. Hinterlassen Sie ( Du) gerne einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code